CBF Panorama - Winter
CBF Panorama - Winter

NEUROIMPA

Sie befinden sich hier:

NEUROIMPA - Intraartikuläre Applikation von Opioiden bei chronischer Arthritis des Kniegelenks

Morphin vs. Triamcinolon vs. Plazebo intraartikulär bei Patienten mit Kniearthritis

Studienregistrierung: NCT02967302

Haupteinschlusskriterien:

  • Klinisch oder ultraschallgesteuert erkennbarer Kniegelenkserguss im Rahmen einer Spondyloarthritis, rheumatoiden Arthritis, undifferenzierten Mono- oder Oligoarthritis, Gonarthrose.
  • VAS Schmerz > 40 mm

Beschreibung

NEUROIMPA ist eine dreiarmige, doppelblinde, Placebo-kontrollierte klinische Studie mit der Fragestellung, ob intraartikuläre Morphin-Injektionen (Morphin 3 mg i.a.) einer Placebo-Injektion überlegen ist und mindestens genauso effektiv ist wie eine intraartikuläre Glukokortikoid-Injektion (Triamcinolon 40 mg i.a.). Randomisierung 2 : 2 : 1. In einer Subgruppe von Patienten werden im Rahmen einer Athroskopie auch Biopsien der Synovialmembran gewonnen, um diese auf molekulare und zelluläre Parameter zu untersuchen. Primäre Outcome-Parameter sind klinische Angaben der Patienten wie Schmerzen, sekundäre Parameter sind Veränderungen immunologischer Parameter vor und eine Woche nach Therapie in der Synovialmembran.

Flyer

Studienablauf

Visiten: Screening, Baseline, Wo 1, Wo 2.